Umsatzsteigerung mit Videounterstützung

Die Umsätze zu steigern ist seit je her das Kernthema, wenn es um Unternehmen geht. Insbesondere mit den neuen Medien unserer Zeit stehen uns ungeahnte Möglichkeiten zur Verfügung, Kunden zu gewinnen und Gewinne zu maximieren.

Eines der spannensten Themen ist dabei wohl, wie man all dies schafft und welche Zeit man dafür aufwenden muss. Der entscheidene Vorteil bei der Video-Kommunikation ist es, dass man ortsunabhängig arbeiten kann. Ob daheim, im Büro, im Park oder einfach mit einer entspannenden Landschaft im Hintergrund - die Welt wird zum Konferenzraum. Durch die örtliche Unabhängigkeit entsteht eine enorme Flexibilität, die es erlaubt, spontaner und agiler zu reagieren. Insbesondere bei der Kundenbindung ist dies ein immer wichtiger werdendes Thema.

Zusammengefasst sparen wir Zeit (Fahrtwege zum Kunden oder ins Büro) und können uns so anderen Aufgaben zuwenden und die Zeit sinnvoller und entspannter nutzen.

Arten der Kommunikation

Im Kern haben wir zwei Hauptkategorien, wie wir mit dem Kunden per Video kommunizieren möchten. Zum einen direkt mit einem Live-Video und zum anderen über vorher erstellte Inhalte, also über normale Videos.

Beide Arten haben ihre eigenen Vorteile und können den Kunden je nach Thema tiefer in das Geschehen mitreißen.

Warum parallele Kanäle nutzen?

Es gibt unterschiedliche Menschen, welche unterschidlich auf Inhalte reagieren, die einen lesen lieber und die anderen schauen lieber Videos. Daher ist ein guter Mix immer von Vorteil. Zudem kommt noch hinzu, dass man in Videos oftmals Botschaften einfacher verständlich machen kann und so die Reichweite noch weiter erhöhen kann.

Gestaltung

Die Gestaltung eines Videos oder Webinars ist ein sehr wichtiger Punkt. Zu aller erst sollte die Zielsetzung klar formuliert sein, der Kunde sollte einen Nutzen haben das Video zu sehen. Ebenso gehören ein ansprechender Titel und aussagekräftige Beschreibung die das Interesse an mehr weckt ebenfalls dazu. Wichtig dabei, nichts versprechen das nicht eingehalten wird, verzichete also auf sinnlose clickbaits die dir auf dauer mit Sicherheit nicht weiterhelfen und eher Bestandskunden abschrecken.

Wenn du ein Webinar gibst ist natürlich auch die Tageszeit und der Wochentag entscheidend, oftmals richtet sich dies nach dem Inhalt und die Zielgruppe. Berufliche finden meist in der Arbeitzeit am Vormittag zwischen 10 und 13 Uhr an Werktagen statt. Private hingegen eher am Abend ab 18 Uhr oder am Wochenende.

Die Dauer eines Webinars kann bei ansprechendem Inhalt länger sein, als bei aufgezeichneten Videos. Der Grund liegt klar auf der Hand, kommen Szenen vor die dem Zuschauer nicht ganz so interresieren, spult dieser einfach mal vor und überspringt dann auch vermeintlich wichtige Inhalte. Der Inhalt muss also Abwechslungsreich gestaltet werden und die Dauer nicht zu lang sein (max. 60 Minuten). Bei interaktiven Webinaren sollte auch die Fragerunde nicht zu kurz kommen und in der Zeit eingeplant werden.

Preise

Der Preis ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Verkaufsveranstaltungen sind ja stets kostenlos, jedoch alles was darüber hinaus geht muss nicht unter Wert verkauft werden. Suche dir am besten eines deiner Videos aus wo du weist was du dafür bekommen möchtest und dann berechne daraufhin einen Minutenpreis, welche du dann einfach auf die anderen Videos umlegen kannst. Je nach Inhalt kannst du ja einen faktor von z.B. 0,5 oder 2 mit einbeziehen. Wenn die Videos zu komplext sind, gestalte sie doch einfach in Pakete mit einzlenen Abschnitten und begleite diese mit etwas Content, so bindest du deine Zuschauer gleich an mehrere Videos in einer Serie.

Es ist nicht immer einfach den Preis festzulegen, da die kostenlosen Angebote mittlerweile extrem hoch sind. Werbebezogene Inhalte/Einblendungen sind daher völlig legitim um Gewinn aus kostenlosen Zugaben zu generieren. Bei kostenpflichtigen Angeboten ist es oftmals schwieriger Kunden zu gewinnen. Daher ist eine einheitliche Strategie wichtig, wenn deine Kunden belohnt werden regt dass das Interesse an. Dabei kannst du entweder Rabatte auf Angebote geben oder kleine Freebies dazupacken. Immer häufiger werden Zuschauer auch Belohnt, wenn diese weitere einladen und darüber Rabatte erhalten für jeden neuen Teilnehmer.

Marketing

Der einfachste Web ist natürlich, wenn sich deine Kunden direkt anmelden und nur darauf warten, dass du neuen Inhalt bereitstellst. Dies ist jedoch Wunschdenken, jedes Video/Webinar muss einzeln beworben werden. Nutze doch dafür einfach Newsletter, interne Benachrichtigungen, deine Webseite, Soziale Kanäle, Empfehlungen und Partnerwebseiten. Eine hohe Reichweite ist dabei enorm wichtig.

 


Case ist ein Produkt der: